Akupunktur (TCM) Ausbildung

ONLINE-AUSBILDUNG AKUPUNKTUR (TCM) FÜR PFERDE UND KLEINTIERE MIT PRÄSENZ-PRAXISWOCHE

Die Online-Ausbildung startet am 21.09.2024 mit einer Abfolge von 9 theoretischen Konferenzterminen. Anschließend erfolgt eine praktische 6-tägige Präsenzwoche, die mit einer abschließenden praktischen und mündlichen Prüfung endet. Zur Anmeldung

Die Online-Konferenztermine sind wie folgt:

  1. Samstag, den 21.09.2024
  2. Samstag, den 10.10.2024
  3. Samstag, den 16.11.2024
  4. Samstag, den 14.12.2024
  5. Samstag, den 11.01.2025
  6. Samstag, den 08.02.2025
  7. Samstag, den 08.03.2025
  8. Samstag, den 05.04.2025
  9. Samstag, den 03.05.2025

Die abschließende Präsenz-Praxiswoche findet vom 02.06. bis 07.06.2025 statt, mit der Prüfung am 07.06.2025.

Umfang der Ausbildung

Die Ausbildung umfasst 9 Konferenztermine, in denen Schülerinnen und Schüler Fragen zu den Lerneinheiten stellen können und diese beantwortet werden, sowie eine anschließende praktische 6-tägige Präsenzwoche mit abschließender praktischer und mündlicher Prüfung. Die Online-Ausbildung in Akupunktur (TCM) für Pferde und Kleintiere beginnt am 21.09.2024. Das Lernmaterial für das Eigenstudium wird jeweils 4 Wochen vor Beginn des Online-Unterrichts auf einem Onlineportal bereitgestellt. Darüber hinaus stehen auf dem Onlineportal praktische Übungsvideos zur Verfügung. Durch ein Login haben die Schüler Zugriff auf das Lernmaterial und die Übungsvideos, wodurch sie theoretische Lernunterlagen und praktische Übungen in ihrem eigenen Tempo absolvieren können. Eine neue Funktion dieser Ausbildung ist, dass alle 4 Wochen eine Online-Video-Konferenz über Zoom stattfindet, bei der die Schüler Fragen an die Dozentin stellen können und diese detailliert beantwortet werden. Am Ende der Ausbildung erfolgt eine 6-tägige Präsenz-Praxiswoche mit abschließender mündlicher und praktischer Prüfung.

Durch die zur Verfügung gestellten Lernunterlagen und den darauf abgestimmten praktischen Videoaufnahmen ist es dem Schüler durch eigenständiges Lernen möglich, sich in das komplexe Thema der TCM einzuarbeiten. Dank unserer langjährigen Erfahrung in der Aus- und Fortbildung unserer Schüler bzw. Seminarteilnehmer sind wir in der Lage, das schwierige Thema so aufzubereiten, dass es unseren Schülern auch im Fernstudium ermöglicht wird, sich eigenständig und intensiv einzuarbeiten. Parallel zu den Lernunterlagen findet einmal monatlich eine Video-Konferenz statt. So ist es uns möglich, gezielt auf Fragen einzugehen und eventuell entstandene Unklarheiten zu beseitigen.

Die zur Verfügung stehenden Videos bestehen aus Teilsequenzen zum Lernmaterial. Sie sind immer sehr kurz gehalten, damit der Schüler auch die Möglichkeit hat, diese immer wieder direkt am Tier zu üben und zu trainieren. Auf diese Weise können schnell Verständnisbarrieren überwunden werden, und der Schüler lernt, welche Akupunkturpunkte wichtig sind und wie sie im praktischen Alltag angewendet werden.

Die Videos enthalten im Einzelnen:

  • Wichtige Punktekategorien wie Tonisierungs-, Sedierung-, Quellpunkte usw.
  • Alle für die praktische Arbeit erforderlichen korrekten Punktlagen der entsprechenden Akupunkturpunkte.
  • Den Untersuchungsgang selbst: Kopf (Ohren, Augen, Nase, Maul), Untersuchung des 3-Erwärmers sowie den druckdolenten Untersuchungsgang und dessen Bedeutung und Umsetzung.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an

  • angehende Tierärzte/Tierheilpraktiker
  • bereits praktizierende Tierärzte/Tierheilpraktiker
  • Tiertherapeuten
  • sowie naturheilkundlich Interessierte

Über die Referentin

Martina Kräcker absolvierte vor über 17 Jahren ein umfassendes Studium der Original traditionellen chinesischen Medizin für Human- und Veterinärakupunktur an der Hochschule in Hamburg und Hessen. Darüber hinaus erwarb sie einen Masterabschluss in Chinesischer Arzneitherapie (TCM) sowie westlich orientierter Phytotherapie durch Studien in München, Frankfurt, Berlin und Belgien.

Als Ergänzung zu ihrer Ausbildung ließ sie sich an der Lehreinrichtung für alternative Tiermedizin (ATM) in Bad Bramstedt weiterbilden und schloss dort ihre Ausbildung als Teilheilpraktikerin ab. Dort spezialisierte sie sich auf die Tierheilkunde für Pferde sowie Hunde und Katzen.

Zusätzlich absolvierte sie eine Masterausbildung in artgerechter Ernährung für Pferde und Kleintiere in der Schweiz.

Martina Kräcker ist seit vielen Jahren als Dozentin im Bereich der traditionellen chinesischen Medizin tätig. Ihre fachliche Expertise und ihre praxisorientierte Lehrmethode haben sie zu einer geschätzten Referentin gemacht, die deutschlandweit und auch in der Schweiz Seminare und Workshops hält.

Ausbildungsinhalte

Die Grundlage der TCM liegt im Verständnis der 5 Wandlungsphasen bzw. der 5 Elemente. Dieses Basiswissen, kombiniert mit den Symptomen und äußeren Anzeichen unserer Patienten, ermöglicht erst eine sichere Diagnose nach der TCM.

Thematisiert werden unter anderem: die Geschichte der Akupunktur, ihre Wirkweise, Indikationen sowie Kontraindikationen; eine Einführung in die TCM, einschließlich der acht Leitkriterien, der Bedeutung von Yin und Yang sowie deren direkter Umsetzung in die Praxis; die Bedeutung von Qi, Jinye und Jing sowie deren unterschiedliche Formen in der TCM; pathogene Faktoren; die Lehre der Elemente, des Sheng-Zyklus und des Ko-Zyklus; die Funktionskreise in Physiologie und Ätiologie; die Leitbahnen und ihre Besonderheiten; Typbestimmung in der TCM; der Untersuchungsgang in Inspektion, Auskultation, Geruch, Anamnese und Palpation; sowie die Untersuchung des Dreierwärmers und der druckdolenten Punkte – auch sogenannte Triggerpunkte – und deren Symptomzuordnung.

In der Präsenz-Praxiswoche wird die Anwendung dieses Basiswissens anhand vieler Praxisfälle vertieft und von unseren Schülern geübt. So ist der Teilnehmer in der Lage, das Tier gekonnt zu untersuchen, eine Diagnose nach der TCM zu stellen und den Patienten anschließend selbstständig zu behandeln. Durch die Verknüpfung der theoretischen Lernunterlagen mit den entsprechenden Lehrvideos wird der Schüler automatisch auf die Umsetzung in die Praxis vorbereitet und trainiert!

Des Weiteren werden bewährte Punktkombinationen, Nadelkunde, unterschiedliche Stichtechniken und Besonderheiten in der Behandlung besprochen und geübt, auch in verschiedenen, auch schwierigen Situationen am Tier.

Ebenso wird der Einsatz und die Wirkung der Laserakupunktur sowie die Anwendung der Akupunkturbehandlung mittels Laser, einschließlich des Einsatzes der Laserdusche, der sogenannten Low-Level-Therapie (LLT), thematisiert.

Diese Ausbildung bietet auch einen gezielten Einblick in die westliche Schulmedizin und ihre Diagnoseverfahren sowie deren Umsetzung in eine Diagnose nach der TCM. Dabei werden unter anderem folgende Erkrankungen behandelt: Augenerkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates (aktiv/passiv), Hauterkrankungen, Erkrankungen der Atemwege, Infektionskrankheiten und Stoffwechselerkrankungen.

Der gesamte Untersuchungsgang, von der Anamnese über die Betrachtung des Tieres bis hin zur Diagnosestellung nach der TCM und der Festlegung der entsprechenden Akupunkturpunkte sowie der erforderlichen Behandlung des Tieres, wird von unseren Auszubildenden immer wieder in der Präsenz-Praxiswoche umgesetzt, geübt und vertieft.

Die Übungen finden vorwiegend an Pferden und Hunden statt. Für die Übungen am Hund ist es erforderlich, dass die Teilnehmer Hunde mitbringen und zur Verfügung stellen. Diagnostische/Druckdolente sowie weitere wichtige, praxisrelevante Akupunkturpunkte werden in ihrer Lage bestimmt und immer wieder trainiert. Hierfür stehen auch lebensgroße Modelle zum Training bereit.

Die Auszubildenden erhalten zu den jeweiligen Blöcken umfangreiches Lern- und Videomaterial. Die Ausbildung endet mit einer mündlichen sowie praktischen Abschlussprüfung. Diese ist selbstverständlich freiwillig und nicht zwingend erforderlich!

Akupunktur am Pferd/Indikationsbereiche

Mit zunehmendem Anspruch an die Leistung von Pferden über die letzten Jahre hat auch die Suche nach Therapien zugenommen. Akupunktur wird bei Pferden eingesetzt, deren Nutzung die ganze Bandbreite des Pferdesports und Freizeitreitens abdeckt. Oft konzentriert sich das Interesse an der Pferdeakupunktur auf den Bereich der Schmerztherapie, insbesondere auf den Bewegungsapparat. Da Schmerzlinderung ein sehr wichtiges Gebiet ist, wenden sich viele Pferdebesitzer der Akupunktur zu. Das Ziel der Akupunkteure sollte jedoch nicht nur die Beseitigung der Symptome sein, sondern auch die Behandlung der zugrunde liegenden Ursache. Dies ist das Ziel der Ausbildung!

Akupunktur an Kleintieren / Indikationsbereiche

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates treten bei Hunden und Katzen häufig auf. Manchmal verursachen sie eine starke Behinderung des Tieres, und die Tiere können sich nur noch unter großer Anstrengung oder starken Schmerzen fortbewegen. Akupunktur stellt hier eine sehr gute Alternative zur Behandlung mit schulmedizinischen Schmerzmittelinjektionen dar. Veterinärmedizinische Statistiken berichten vom erfolgreichen Einsatz der Akupunktur bei degenerativen Gelenkserkrankungen, Hüftgelenksdysplasien und Bandscheibenvorfällen. So zeigten beispielsweise in einer Studie Hunde mit chronischen degenerativen Gelenkserkrankungen eine mehr als 70%ige Verbesserung ihrer Beweglichkeit nach einer Behandlung mit Akupunktur.

Auch bei Stoffwechselstörungen und Magen-Darm-Störungen ist die Akupunktur das Mittel der Wahl und bietet eine hochwirksame Behandlungsmöglichkeit.

Bei Hauterkrankungen und Wundheilungsstörungen wird Akupunktur ebenso erfolgreich eingesetzt wie die lokale Lasertherapie. All das ist ein Teil der umfangreichen Ausbildung!

Unterrichtszeiten

Konferenztermine: 1 x monatlich ab 10.00 Uhr (Open End)

Präsenz-Praxiswoche:

Montag von 10 bis 16 Uhr

Dienstag bis Donnerstag von 9 - 16 Uhr

Freitag von 9 - 14 Uhr

Samstag - Prüfungstag ab 10 Uhr

Ausbildungskosten

Die Ausbildung zur Akupunktur besteht aus 9 Lerneinheiten, die durch monatliche Begleitung durch die Dozentin via Zoom-Konferenzschaltung ergänzt werden. Das Highlight dieser Ausbildung ist eine 6-tägige Präsenz-Praxiswoche, die eine Abschlussprüfung beinhaltet. Alle Lernmaterialien werden auf einer Onlineplattform bereitgestellt und sind persönlich zugänglich. In der Präsenzwoche bieten wir Ihnen Kaffee, Tee, Mineralwasser, Imbiss und Snacks. Bei bestandener Prüfung erhält der Schüler ein hauseigenes Zertifikat, ohne Prüfung eine Teilnahmebescheinigung.

Die Kosten für diese umfassende Ausbildung belaufen sich auf € 1.950,-- inklusive MwSt..

Sie haben die Wahl, die gesamte Summe einmalig zu zahlen und dabei von einem 10 % Rabattvorteil zu profitieren, oder in Raten zu zahlen. Die Ratenoption umfasst 8 Raten zu je € 243,75 inklusive MwSt.

Wie können Sie sich anmelden?

Klicken Sie hier, um zum Anmeldeformular zu gelangen.

Wir freuen uns darauf, Sie in unserer Akupunktur-Ausbildung begrüßen zu dürfen!

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter Tel: (+49) 04154 7070130.

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und beantworten Ihre Fragen rund um unsere Ausbildung.